Stöbern Sie durch unsere Angebote (3 Treffer)

Winterfeuernacht - Romane|Krimis|Schweden - Bel...
Aktuell
14,99 € *
zzgl. 2,95 € Versand

Atmosphärische Krimi-Spannung aus Schweden: Was geschah wirklich im Feriendorf Gärdsnäset, als das Luciafest ein tödliches Ende nahm? 1987 verbringen die beiden besten Freundinnen Laura und Iben die Winterferien wie jedes Jahr bei Lauras geliebter Tante Hedda in deren Feriendorf Gärdsnäset in Schonen in Süd-Schweden. Doch beim Luciafest geraten die Mädchen wegen eines Jungen in Streit, und am Ende des Abends brennt der Festsaal lichterloh. Laura wird schwer verletzt, Iben stirbt in den Flammen. 30 Jahre lang wird Laura nicht nach Gärdsnäset zurückkehren, ihre Tante wird sie nie wiedersehen. Als Laura nun die Nachricht erhält, dass Hedda gestorben ist und ihr Gärdsnäset vererbt hat, ist sie geschockt. Muss sie sich nun doch noch den Dämonen der Vergangenheit stellen? Notgedrungen reist Laura nach Schonen, um das halb verfallene Feriendorf zu verkaufen. Doch die Käufer sind merkwürdig aggressiv, und bald mehren sich die Anzeichen, dass Hedda einem dunklen Geheimnis auf der Spur war ... Der dritte Schweden-Krimi von Anders de la Motte nach "Sommernachtstod" und "Spätsommermord" überzeugt erneut mit atmosphärischem Setting, klug gezeichneten Charakteren und einer geschickten Verknüpfung von Vergangenheit und Gegenwart, Schuld, Lügen und der Suche nach Wahrheit. Autor: Anders de la Motte 448 Seiten Paperback ISBN: 978-3-426-30741-0

Anbieter: Globetrotter
Stand: 19.02.2020
Zum Angebot
SCHOTTLAND - Bildbände - 2. Auflage 2017 - Land...
Topseller
39,90 € *
zzgl. 2,95 € Versand

Ob Karomuster, Kilt und Clan – das im Wind und Wetter exponierten Norden der britischen Inseln gelegene Schottland gebiert seit Jahrhunderten eine reiche Auswahl an touristischen Klischees. So nah und doch so fern... Das nur etwas mehr als eine Flugstunde entfernte Schottland strotzt nur so vor Geschichte und Geschichten: Ob Reisen zu den Wiegen des Golfsports, die nicht enden wollende Suche nach den besten Whisky-Destillen oder ausgedehnte Trips durch die Highlands – viele der häufig von viel Nebel, Wind und Regen und knietiefem Torf bestens beschützten Attraktionen des Landes eignen sich erstaunlich gut fürs erzählerische Nacherleben im örtlichen Pub oder am heimischen Kamin. Die Schotten hegen die Überzeugung, dass die Benutzung von Karte & Kompass charakterbildenden Einfluss haben kann und ein Schuss Selbstverantwortung zum Leben und Überleben in unverbauten Naturräumen gehört. Die Wanderbeschilderungen bleiben spärlich, die als Berghütte unzureichend beschriebenen »Bothy« sind im mitteleuropäischen Sprachgebrauch eher als Notunterkunft zu verkaufen. Das dünn besiedelte Land weist aber auch für den weit gereisten Besucher – so die Meinung der nach Studienjahren vor Ort dutzendfach wiedergekehrten Schottland-Fans Ralf Gantzhorn und Jan Bertram – landschaftliche Glanzlichter auf. Die mitunter minütlich veränderten Lichtstimmungen können für Wechselbäder der Gefühle sorgen. Frust über lausige Sicht wie fassungsloses Staunen inklusive. Das nominell nur mit Mittelgebirgshöhen aufwartende Wander- und Kletterparadies am nordwestlichen Rand Europas bietet zudem Weltklasse-Reviere fürs Eisklettern, Bergsteigen und Mehrtageswandern. Der opulente Bildband fängt Dramatik der Wetterstimmungen ein, inspiriert mit dem umfangreichen Karten- und Planungsmaterial zu eigenen Trips. Wanderer finden die kompakten Informationen inklusive Übersichten und Höhenprofilen zu allen wichtigen Trekkingrouten des Landes. Kletterer können sich auf Routenskizzen (Topos) den Gullys, Graten und Gipfeln bereits vom heimischen Herd her nähern. Mit dem Bildband haben die Autoren den Charakter und die Liebenswürdigkeit des Landes und der Bewohner eingefangen – und so ihren Tribut an Schottland entrichtet. Autor/in: Jan Bertram, Ralf Gantzhorn ISBN: 978-3-7633-7079-5 2. Auflage 2017 240 Seiten

Anbieter: Globetrotter
Stand: 19.02.2020
Zum Angebot
OSSI AUF REISEN - Reiseberichte - Weltweit
Topseller
29,90 € *
zzgl. 2,95 € Versand

Werner Starke wurde in Dresden geboren, wo er als 9jähriger den Bombenangriff auf Dresden erlebte. Danach wurde er in die Altmark evakuiert und absolvierte dort eine 12jährige Schulbildung, die ihm dann an der Berliner Humboldt-Uni ein 4jähriges Geografie-Studium ermöglichte, das er mit einer Arbeit über nacheiszeitliche Gletscherschwankungen abschloss. Anschließend bekam er ein Jahr Studienverlängerung für Biologie. Wegen fehlender SED-Zugehörigkeit blieben ein akademischer Weg und Berufsziele in der Territorialplanung versperrt und es blieb noch der Weg in den Schuldienst (EOS). Nach vier Dienstjahren wurde er wegen unpassender Äußerungen zum Mauerbau entlassen und nirgendwo gemäß der Qualifizierung eingestellt. Um der Armee zu entgehen, schlug er sich als Autoschlosser-Umschuler in einer Skoda-Vertragswerkstatt mit 195,- Mark monatlich durch und hielt sich nebenbei durch Foto-Verkäufe und Honorararbeiten bei Instituten und Verlagen (15 Jahrgänge Postreiter-Bergkalender, Urania-und Brockhaus Verlag, Bibliografisches Institut) über Wasser. Bei allen Unsicherheiten verschaffte ihm die Unabhängigkeit Freiräume für längere Reisen durch fast alle Volksdemokratien und sieben Reisen zum Kaukasus, dem Tienschan und Pamir. Teilstellen im Honorar bei der Deutschen Staatsbibliothek/Deutsche Fotothek und der Sächsischen Landesbibliothek führten dann schließlich nach zehn Jahren Freiberuflichkeit doch zu einer 35jährigen Tätigkeit bei der Deutschen Fotothek (heute bei der SLUB) als Fachreferent für Geo- und Naturwissenschaft, wo er wendebedingt auch Leiter wurde. Die Freizeit im Rentenalter ab 2001 und bescheidene Hinterlassenschaften der Eltern konnte er zur Intensivierung und Ausdehnung der seit 1990 begonnenen Reiseaktivitäten nutzen, bedingt durch das Hobby Bergsteigen vorwiegend zu den Bergen der Welt in sieben Erdteilen. Autor: Werner Starke 584 Seiten Zahlreiche S/W- und Farbfotos Format: 23,5 x 15,5 cm Klappenbroschur ISBN: 978-3-945481-60-8

Anbieter: Globetrotter
Stand: 19.02.2020
Zum Angebot